Zusammenleben braucht Regeln. Deshalb haben wir an unserer Schule folgende

Schul- und Hausordnung

vereinbart und tragen somit unseren Teil dazu bei.

Unser Umgang miteinander

  • Ich verhalte mich so, wie ich behandelt werden möchte.
  • Ich bemühe mich um einen angemessenen Umgangston.
  • Ich beachte die vereinbarten Diskussionsregeln, d.h. ich höre anderen zu und lasse sie ausreden.
  • Ich grüße die im Schulhaus anwesenden Personen.
  • Ich beschimpfe meine MitschülerInnen nicht und verspotte niemanden.
  • Ich achte das Eigentum meiner MitschülerInnen und deren Schulsachen.

Vor dem Schulhaus

  • Ich nehme keine gefährlichen Gegenstände (Messer, Knallkörper, Feuerzeuge....) mit in die Schule.
  • Ich befahre die Rampe nicht mit meinem Fahrrad (Scooter, Board).
  • Ich warte beim Nachmittagsunterricht, bis mich die Lehrperson in das Schulhaus einlässt.
  • Ich achte auch vor dem Schulhaus auf Sauberkeit.
  • Ich schalte mein Handy beim Betreten des Schulhauses ab und versperre es in meinem Spind.

Im Schulhaus

  • Ich halte das Schulhaus sauber und unterstütze dabei Schulwart und Reinigungspersonal.
  • Meine Straßenkleidung versperre ich in meinem Spind und ziehe meine Hausschuhe an.
  • Ich gehe achtsam mit dem Schuleigentum um und melde Beschädigungen sofort.

Im Klassenzimmer

  • Ich halte meinen Arbeitsplatz, das Klassenzimmer und die Einrichtung sauber.
  • Mir übertragene Aufgaben (Klassenordner, ...) erledige ich gewissenhaft und helfe anderen dabei.
  • Ich bemühe mich um Mülltrennung (Papier - Kunststoff - Biomüll - Restmüll).

Während des Unterrichts

  • Ich bin beim Läuten auf meinem Platz und halte alle für den Unterricht benötigten Materialien bereit.
  • Ich bemühe mich aktiv am Unterricht teilzunehmen, befolge die Anweisungen meiner LehrerInnen und erledige meine Arbeitsaufträge gewissenhaft.
  • Ich vermeide jegliche Störung des Unterrichts und meiner MitschülerInnen.

In der Pause

  • Ich halte mich im Umfeld meiner Klasse auf und laufe nicht durch das Schulhaus.
  • Ich raufe nicht und werfe nichts durch Klassen und Gänge.
  • In der Hofpause halte ich mich im Pausenhof auf und nicht bei den Fahrrädern und Autos.

 
Manchmal brauchen Regelverstöße auch
SANKTIONEN.

 

Wir vereinbaren daher folgenden Maßnahmenkatalog.

Verstöße gegen fremdes Eigentum

  • Wiedergutmachung von Sachschäden aller Art.
  • Mithilfe bei der Reinigung nach mutwilligen Verschmutzungen und unsachgemäßer Mülltrennung.

Verstöße gegen unsere sozialen Regeln

  • Verfassen von kurzen Besinnungs-Aufsätzen (inhaltlich abgestimmt zum Vergehen).
  • Anfertigung einer schriftlichen Sachverhaltsdarstellung (z.B. nach Streit, Rauferei...).
  • Angemessene und aufrichtige Entschuldigung.
  • Pädagogisches Gespräch mit dem/r LehrerIn (auch außerhalb der Unterrichtszeit).
  • Information der Eltern und gegebenenfalls gemeinsames Gespräch.
  • Aufarbeitung von Konflikten durch „Soziales Lernen" im Klassenverband oder Gruppen.
  • Klassenbucheintragung als Grundlage für die Verhaltens-Note.
  • Ausschluss von der Teilnahme an mehrtägigen Schulveranstaltungen.

Verstöße gegen Unterrichts-Vereinbarungen

  • Verfassen von Stundenprotokollen (z.B. bei Unaufmerksamkeit, ständiges Stören, .....).
  • Erbringung von Zusatzleistungen (z.B. kurze Referate).
  • Nachholen versäumter Unterrichtspflichten am Nachmittag (z.B. Mitschriften, Hausübungen).
  • Information der Eltern und gegebenenfalls gemeinsames Gespräch.

Wir vereinbaren daher folgenden Maßnahmenkatalog.

Verstöße gegen fremdes Eigentum

  • Wiedergutmachung von Sachschäden aller Art.
  • Mithilfe bei der Reinigung nach mutwilligen Verschmutzungen und unsachgemäßer Mülltrennung.

Verstöße gegen unsere sozialen Regeln

  • Verfassen von kurzen Besinnungs-Aufsätzen (inhaltlich abgestimmt zum Vergehen).
  • Anfertigung einer schriftlichen Sachverhaltsdarstellung (z.B. nach Streit, Rauferei...).
  • Angemessene und aufrichtige Entschuldigung.
  • Pädagogisches Gespräch mit dem/r LehrerIn (auch außerhalb der Unterrichtszeit).
  • Information der Eltern und gegebenenfalls gemeinsames Gespräch.
  • Aufarbeitung von Konflikten durch „Soziales Lernen" im Klassenverband oder Gruppen.
  • Klassenbucheintragung als Grundlage für die Verhaltens-Note.
  • Ausschluss von der Teilnahme an mehrtägigen Schulveranstaltungen.

Verstöße gegen Unterrichts-Vereinbarungen

  • Verfassen von Stundenprotokollen (z.B. bei Unaufmerksamkeit, ständiges Stören, .....).
  • Erbringung von Zusatzleistungen (z.B. kurze Referate).
  • Nachholen versäumter Unterrichtspflichten am Nachmittag (z.B. Mitschriften, Hausübungen).
  • Information der Eltern und gegebenenfalls gemeinsames Gespräch.

 

Wir vereinbaren daher folgenden Maßnahmenkatalog.

Verstöße gegen fremdes Eigentum

  • Wiedergutmachung von Sachschäden aller Art.
  • Mithilfe bei der Reinigung nach mutwilligen Verschmutzungen und unsachgemäßer Mülltrennung.

Verstöße gegen unsere sozialen Regeln

  • Verfassen von kurzen Besinnungs-Aufsätzen (inhaltlich abgestimmt zum Vergehen).
  • Anfertigung einer schriftlichen Sachverhaltsdarstellung (z.B. nach Streit, Rauferei...).
  • Angemessene und aufrichtige Entschuldigung.
  • Pädagogisches Gespräch mit dem/r LehrerIn (auch außerhalb der Unterrichtszeit).
  • Information der Eltern und gegebenenfalls gemeinsames Gespräch.
  • Aufarbeitung von Konflikten durch „Soziales Lernen" im Klassenverband oder Gruppen.
  • Klassenbucheintragung als Grundlage für die Verhaltens-Note.
  • Ausschluss von der Teilnahme an mehrtägigen Schulveranstaltungen.

Verstöße gegen Unterrichts-Vereinbarungen

  • Verfassen von Stundenprotokollen (z.B. bei Unaufmerksamkeit, ständiges Stören, .....).
  • Erbringung von Zusatzleistungen (z.B. kurze Referate).
  • Nachholen versäumter Unterrichtspflichten am Nachmittag (z.B. Mitschriften, Hausübungen).
  • Information der Eltern und gegebenenfalls gemeinsames Gespräch.

 

Wir vereinbaren daher folgenden Maßnahmenkatalog.

Verstöße gegen fremdes Eigentum

  • Wiedergutmachung von Sachschäden aller Art.
  • Mithilfe bei der Reinigung nach mutwilligen Verschmutzungen und unsachgemäßer Mülltrennung.

Verstöße gegen unsere sozialen Regeln

  • Verfassen von kurzen Besinnungs-Aufsätzen (inhaltlich abgestimmt zum Vergehen).
  • Anfertigung einer schriftlichen Sachverhaltsdarstellung (z.B. nach Streit, Rauferei...).
  • Angemessene und aufrichtige Entschuldigung.
  • Pädagogisches Gespräch mit dem/r LehrerIn (auch außerhalb der Unterrichtszeit).
  • Information der Eltern und gegebenenfalls gemeinsames Gespräch.
  • Aufarbeitung von Konflikten durch „Soziales Lernen" im Klassenverband oder Gruppen.
  • Klassenbucheintragung als Grundlage für die Verhaltens-Note.
  • Ausschluss von der Teilnahme an mehrtägigen Schulveranstaltungen.

Verstöße gegen Unterrichts-Vereinbarungen

  • Verfassen von Stundenprotokollen (z.B. bei Unaufmerksamkeit, ständiges Stören, .....).
  • Erbringung von Zusatzleistungen (z.B. kurze Referate).
  • Nachholen versäumter Unterrichtspflichten am Nachmittag (z.B. Mitschriften, Hausübungen).
  • Information der Eltern und gegebenenfalls gemeinsames Gespräch.